Corona-Zahlen in Südafrika binnen einer Woche verfünffacht

Präsident mit Impf-Appell

Corona-Zahlen in Südafrika binnen einer Woche verfünffacht

Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa fordert die Bevölkerung eindringlich auf, sich impfen zu lassen.

Nach den jüngsten Angaben haben sich die Infektionsfälle innerhalb einer Woche auf rund 16.000 am vergangenen Freitag verfünffacht. Inzwischen fällt rund ein Viertel der Corona-Tests in Südafrika positiv aus - vor zwei Wochen waren es nur zwei Prozent. 

Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa fordert die Menschen in seinem Land erneut auf, sich impfen zu lassen. "Wir verzeichnen eine Infektionsrate, wie wir sie seit Beginn der Epidemie noch nicht gesehen haben", erklärt Ramaphosa. Die neu entdeckte Omikron-Variante scheine auf dem Vormarsch zu sein, warnt er und fügt hinzu: "Ich rufe alle Südafrikaner auf, sich unverzüglich impfen zu lassen." 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten