Corostern auf Mallorca: Flüge verdoppelt

coronavirus

Corostern auf Mallorca: Flüge verdoppelt

Von null auf 100 steigert sich der Tourismus auf der spanischen Balearen-Insel. 

Palma de Mallorca. Es gibt kein Halten mehr: Am Freitag setzte die deutsche Regierung die Corona-bedingte Reisewarnung für Mallorca aus. Seitdem prasseln unaufhörlich die Buchungen bei Veranstaltern und Airlines ein. Alleine beim Reiskonzern TUI sind es jetzt schon für Ostern doppelt so viele Buchungen wie noch 2019, also vor der Pandemie.

300 Flüge. „Wir haben uns entschieden, das Angebot für die Osterferien zu verdoppeln und bieten über 300 Hin- und Rückflüge an“, sagt Marek Andryszak, Geschäftsführer von TUI Deutschland. Auch Eurowings hebt 300 Mal ab. Deutsche müssen ab jetzt nicht mehr in Quarantäne, wenn sie in ihre Heimat zurückreisen.

„Endlich beginnt die Insel wieder aufzuleben“, sagt Austro-Model Silvia Schachermayer mit Wohnsitz Mallorca (siehe rechts). Österreicher sollen weiterhin nicht auf die Ferieninsel, für uns bleibt die Reisewarnung aufrecht. Rückreisende müssen in Quarantäne, frühestens nach fünf Tagen kann man sich freitesten.

Schlechtwetter. Übrigens: Jetzt trifft eine Kaltfront auf die Insel: Höchstwert 12 °.