Restaurant LOkale Coronavirus Maske

Weniger Masken und neue Sperrstunde

Das sind die neuen Corona-Regeln

Die Sperrstunde wird von 23 Uhr auf 1 Uhr verlängert. Lokale können ohne Maske betreten werden, die Vier-Personen-Regel an einem Tisch ist aufgehoben.

  • Weniger Masken. Nur noch in vier Bereichen gilt ab heute Maskenpflicht: in öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bussen, U-Bahnen, Straßenbahnen. Im ­gesamten Gesundheits­bereich inklusive Apotheken und Krankenhäusern sowie bei Dienstleistern, bei denen der Ein-Meter-­Abstand unterschritten wird, etwa bei Friseuren. Aufrecht bleibt die Maskenpflicht in der gesamten ­Gastronomie, was viele erzürnt.
  • Wer braucht noch Masken? Weiters sind Masken in Taxis, taxiähnliche Betrieben sowie für Schüler- und Kindergartenkinder-Transporte vorgeschrieben. In Hotelrestaurants gelten dieselben Regeln wie in der Gastronomie, auch die Einschränkungen für Wellness- und Fitnessbereiche (Abstand und entsprechende Zutrittsbeschränkungen) bleiben aufrecht.
  • Spätere Sperrstunden in Lokalen. Die Sperrstunde wird von 23 Uhr auf 1 Uhr verlängert. Lokale können ohne Maske betreten werden, die Vier-Personen-Regel an einem Tisch ist aufgehoben.

Ab morgen gilt Reisefreiheit

Die Reisebeschränkungen für Fahrten in 31 Länder sind ab morgen aufgehoben.

Freiheit. Die Regelung tritt am 16. Juni um 0 Uhr in Kraft. Damit gibt es keine Corona-Beschränkungen mehr für Reisen in 31 Länder, darunter Kroatien, Italien und Griechenland. Bisher wurde bei der Rückkehr ein Covid-19-Test verlangt oder eine 14-tägige Selbstquarantäne verordnet. Damit ist jetzt Schluss.

Quarantäne. Ausgenommen von der Regelung sind vorerst allerdings Reisen nach Spanien, Schweden und Portugal. Eine Reisewarnung gilt für Fahrten in die italienische Provinz Lombardei.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten