Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Reisewarnung

Deutschland stuft Mallorca ab sofort als Corona-Risikogebiet ein

Das Robert-Koch-Institut (RKI) erklärt Spanien zum Corona-Risikogebiet. Darunter auch die Balearen und Mallorca. Eine Ausnahme bilden die Kanaren. 

Deutschland. Wie "Bild" am Freitagnachmittag aus Regierungskreisen erfuhr, erklärte das Robert-Koch-Institut (RKI) erklärt Spanien zum Corona-Risikogebiet – damit auch die beliebten Urlaubsinseln Balearen (unter anderem Mallorca, Ibiza). Der Grund für diesen Schritt sind die explosionsartige Steigerung der Coronavirus-Infektionen in den letzten Tagen. Alleine in den letzten 24 Stunden gab es 2.935 Fälle in Spanien. Auch die bei den Urlaubern beliebten Balearen sind schwer getroffen. 

In Deutschland gibt es eine Reisewarnung, wenn es in Ländern oder einzelnen Regionen sieben Tage am Stück mehr als 50 neue Corona-Fälle pro 100.000 Einwohner gibt. Seit Dienstag stieg der Neuinfektionswert in Spanien erstmals über diese kritische 50er-Marke (55,42) und erhöhte sich seither sogar. Am Donnerstag lag der Wert bei 66,81. "Maßgeblich für die Entscheidungsfindung sind tatsächliche Trends des Infektionsgeschehens, nicht Momentaufnahmen", sagt das Auswärtige Amt.

"Urlauber, die individuell vor Ort sind, müssten dann nach Einreise in Deutschland einen Test machen. Pauschalreise-Urlauber würden entsprechend nach Deutschland zurückgeflogen werden", so Aage Dünhaupt von TUI zu "Bild".
 
In Österreich gilt laut Außenministerium aktuell eine Reisewarnung für Spanien (Quarantäne bei Einreise nach Österreich und Covid-Test) allerdings mit Ausnahme der Balearen und der Kanaren.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten