Drosten rastet auf Twitter aus

Wegen drohender Corona-Welle im Herbst

Drosten fordert Impfungen für Eltern und Schulkinder

Der deutsche Top-Virologe Christian Drosten ist sich sicher, dass die Durchimpfungsrate für den weiteren Pandemieverlauf entscheidend sein wird.

Die neue Delta-Variante des Coronavirus wird die sich als dominante Variante durchsetzen, davon ist auch Christian Drosten überzeugt. Wie stark die neue Welle im Herbst sein wird hängt aber von der Durchimpfungsrate, daher plädiert der Virologe in seinem Podcast „Coronavirus-Update“ für eine Impfung für Schulkinder und ihre Eltern.

Unklar wann neue Welle kommt

Ob die Zahlen erst wieder im Herbst ansteigen, oder ob es bereits im Laufe des Sommers wieder zu einem Anstieg der Corona-Zahlen kommt, darauf wollte sich Drosten nicht festlegen. Der eindringliche Appell des Virologen: „Wir müssen einfach schnell impfen.“ Würde es im Herbst eine zu geringe Durchimpfungsrate geben und die Spitalskapazitäten wieder am Kapazitätslimit ankommen, müsse man wieder erneut mit Kontaktbeschränkungen gegensteuern, so Drosten. Der Virologe zeigt sich aber zuversichtlich, das Kontaktbeschränkungen oder Lockdowns nicht mehr notwendig sein werden.

Impfung wirkt auch gegen Delta-Variante

Aus Labordaten geht hervor, dass Menschen, welche mit der Delta-Variante infiziert sind, eine noch höhere Viruslast haben als Infizierte mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), berichtete Drosten. Zugleich verursacht die neue Delta-Variante bei nicht geimpften Personen leicht schwerere Verläufe. Der Impfschutz ist aber gleichwertig.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten