Garderobe mit Maske

Lehrerin infiziert

Erste Schulen wegen Corona-Falls wieder geschlossen

Die Corona-Situation an Schulen spitzt sich zu – es gibt immer mehr Verdachtsfälle. 

Wien. Der Schulmontag startet – mit Schulschließungen: Das Land Kärnten geht offenbar am strengsten vor, hier wurden Klassen ja auch bereits mit Masken unterrichtet: Die Schulbehörden schlossen am Montag jedenfalls sowohl die Neue Mittelschule (NMS) in Feistritz (Villach-Land) als auch zwei Kindergärten im Bezirk Völkermarkt. Grund in Feistritz: Eine Lehrkraft ist infiziert – sie hatte in gleich fünf Klassen unterrichtet. Stunden später dasselbe in Trofaiach (Bez. Leoben, Steiermark). Elf Schüler und ein Lehrer sind positiv getestet.
 

In Wien sind 66 Klassen geschlossen worden


Verdachtsfälle. Das Bildungsministerium gibt die Zahl der Infizierten mit knapp 1.220 an – bei 1,1 Millionen Kindern. Aber es ist auch die Zahl der Verdachtsfälle, die alle auf Trab hält: Allein in Wien gibt es 1.700 Verdachtsfälle – geschlossen wurde zwar noch keine Schule, doch sind 66 Klassen in Quarantäne.
 
Hotspot. Wien ist Corona-Hotspot und führt auch die Zahl der Infizierten an: 557 Schülerinnen und Schüler wurden positiv getestet.
65 % der Cluster in Familien. Die Frage ist nur: Wandert das Virus aus Schulen in die Familien, wo es sich verbreitet? Laut Ages-Cluster-Analyse steckten sich 65 % innerhalb des eigenen Haushalts an – und nur 3 % in den Schulen selbst, so Ages-Sprecher Roland Achatz. Das Virus wandere also eher von Familien in die Schulen.
 
Es könnte sich aber ändern, gerade wenn die Temperaturen sinken und in den Schulen nicht mehr so viel gelüftet werden kann.
Alles Gelb. Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) hatte ursprünglich in Regionen, in denen die Ampel auf Orange steht, Besuchssperren sowie Homeschooling für die Oberstufe verordnet gehabt. Doch obwohl die Ampel in 20 Bezirken (plus Wien) auf Orange steht, bleibt man auf „Schul-Gelb“. Man setze hier die Empfehlungen der Ampelkommission um.
 

Schulen schalten allein auf hart: Maskenpflicht

 
Zwei Wiener Privatschulen wollen indes nicht darauf warten. Im Lycée Français und der Zwi-Perez-Chajes-Schule gilt Maskenpflicht auch im Unterricht. (gü)


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten