EU nach Streit über "Corona-Bonds" einig

coronavirus

EU nach Streit über "Corona-Bonds" einig

Eurogruppe soll Lösungen für Streit über 'Corona-Bonds' und Euro-Rettungsschirm liefern.

Brüssel. Die Europäischen Staats- und Regierungschef haben einen Einigung bei dem Sondergipfel zur Corona-Krise erzielt. Dies verlautete am Donnerstagabend aus Ratskreisen. In zwei Wochen sollen die Länder der Eurozone Vorschläge zur Geldpolitik angesichts den Auswirkungen der Verbreitung des neuartigen Virus vorlegen.

Der Beschluss der Gipfelerklärung hatte sich verzögert, da Uneinigkeit über die Einführung von sogenannten "Corona-Bonds" und dem Einsatz des Euro-Rettungsschirms ESM bestand. Eine Entscheidung dazu wurde damit vertagt.