foitik

Zurück zur Normalität?

Regierungsberater verrät, wann die Maskenpflicht endet

Im Interview mit Niki Fellner verrät Bundesrettungskommandant und Regierungsberater Gerry Foitik, wann wir wieder zu mehr Normalität zurückkehren können.

"Der Lockdown wäre noch zu verlängern gewesen", kritisiert Bundesrettungskommandant Gerry Foitik die Lockdown-Lockerungen. Er sehe die täglichen Neuinfektionen von rund 3.000 Neuinfektionen als "zu hoch", um wieder zur Normalität zurückkehren zu können. Allerdings sei es verständlich, dass die Regierung auch wirtschaftliche oder bildungspolitische Aspekte beachten müsse.

Ein wichtiger nächster Schritt um die Pandemie in den Griff zu bekommen, sei die Impfung, so Foitik. Das wird wahrscheinlich im Jänner in Österreich so weit sein. Dadurch könne man schwere und kritische Verläufe der Krankheit vermeiden, erklärt der Regierungsberater. Ob und inwiefern man die Übertragungsrate durch die Impfung eindämmen könne, ist noch nicht sicher - das wäre dann ein "richtiger Gamechanger", meint Foitik. 

Ende der Maskenpflicht zu Sommerbeginn möglich - doch im Herbst kommt sie wieder

Doch auch wenn die Impfung im Jänner Veränderung bringen wird - ein "normales" Leben können wir noch länger nicht führen, warnt Foitik vor übereiltem Optimismus. Denn das Coronavirus sei ein saisonales Virus. Mit dem Ende der Maskenpflicht rechnet er in etwa mit Sommerbeginn oder bereits im April oder Mai - er glaubt jedoch, dass die Maskenpflicht im Herbst wieder zurückkommen könnte. Mehr dazu im Interview:

Video zum Thema: Fellner! LIVE: Gerry Foitik im Interview



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten