Kondome Asthma

coronavirus

Globaler Kondom-Engpass befürchtet

Der weltweit größte Kondomproduzent Karex (beliefert Durex) kann wegen des Lockdowns in Malaysia seit zehn Tagen nicht produzieren.

Seit rund zehn Tagen stehen in Malaysia aufgrund der Corona-Krise die meisten Fabriken still – so auch der weltweit führende Kondom-Produzent Karex, der unter anderem Durex beliefert. Der Geschäftsführer Goh Miah Kiat warnt nun vor einem globalen Kondom-Engpass.

Jeden Tag fehlen zehn Millionen Kondome

Denn bereits in den vergangenen Tagen seien durch den Lockdown 100 Millionen Kondome nicht produziert worden - und es sei anzunehmen, dass die Regierung den verordneten Lockdown verlängern wird. Laut Goh Miah Kiat seien auch die anderen größeren Produzenten aus China, Indien und Thailand durch die Corona-Krise eingeschränkt.

Auch humanitäre Hilfsprogramme betroffen

Karex beliefert nicht nur Marken wie Durex, sondern auch humanitäre Hilfsprogramme. Dort sieht Goh Miah Kiat das eigentliche Problem: “Viele humanitäre Hilfsprogramme in Afrika, befürchte ich, werden nicht nur zwei Wochen oder einen Monat einen Engpass haben, sondern monatelang.”

Karex will deshalb nun eine Ausnahmegenehmigung bei der Regierung erreichen, denn andere notwendige Güter wie Lebensmittel dürfen auch in Malaysia weiter produziert werden