Gäste-Registrierung: McDonald's setzt auf QR-Code und Formulare

Auch Fastfood-Riese reagierte schnell

Gäste-Registrierung: McDonald's setzt auf QR-Code und Formulare

Tausende besuchen Tag für Tag ihren „Mäci“: Nehmen sie im Lokal Platz, werden sie registriert. 

Wien. Auch der Fastfood-Konzern musste am Freitag mit Veröffentlichung der Registrierungsverordnung durch die Gemeinde Wien rasch handeln, wie McDonald‘s-Austria-Sprecher Willi Baldia erklärt. „Dabei konnten wir nicht auf das Standard-Formular der Gemeinde Wien warten, weil das kam einfach zu spät.“ So hat die Grafik-Abteilung des Hamburger-Riesen ein eigenes – gelbes – Formular entworfen.

McDonald‘s-Gäste haben die Wahl. Nehmen sie im Lokal Platz, können sie die den Zettel ausfüllen und in eine Box werfen. Diese Zettel werden 28 Tage aufbewahrt und dann entsorgt oder sie werden, wie bei Figlmüller, mit einen QR-Code registriert. Die Gäste müssen ihr Handy hinhalten und eine Maske mit Name und Kontaktdaten ausfüllen. Auch diese Daten werden nach 28 Tagen gelöscht. Take-Away-Kunden und jene, die zum McDrive fahren, müssen sich nicht registrieren lassen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten