"Glatte Lüge': Wirbel um Wiener Corona-Zahlen

Zahl der Neuinfektionen

"Glatte Lüge': Wirbel um Wiener Corona-Zahlen

Zunächst war die Rede von mehr als 800 Fällen, nun sind es doch 'nur' 599 Neuinfektionen.

In der Bundeshauptstadt Wien sind binnen 24 Stunden 599 neue Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Damit steigt die Zahl der Fälle auf insgesamt 22.706, wie der Krisenstab am Samstag mitteilte. Aktuell sind 5.628 Menschen aktiv erkrankt, das sind 121 mehr als am gestrigen Freitag.
 
Die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle ist laut Krisenstab um vier angestiegen und beträgt nun 284. Bei den neuen Fällen handelt es sich um eine Frau im Alter von 79 Jahren sowie drei Männer - zwischen 72 und 89 Jahre alt - mit Vorerkrankungen. 16.794 Personen sind wieder genesen.
 

"Glatte Lüge"

Zunächst war am Samstag medial auch eine deutlich höhere Zahl - nämlich mehr als 800 neue Fälle - kolportiert worden. Dabei dürfte es sich um Rohdaten gehandelt haben, die etwa noch nicht um Mehrfachnennungen bereinigt gewesen seien, teilte man auf APA-Anfrage im Krisenstab dazu mit.
 
Ein Sprecher des Wiener Gesundheitsstadtrats Peter Hacker (SPÖ) sprach via Twitter sogar von "glatter Lüge". Er wisse, dass diese Zahlen aktiv an die Medien herangetragen worden seien, beklagte er - wobei er nicht anführte, von wem. Hier werde bewusst mit Ängsten der Menschen Politik gemacht, kritisierte der Sprecher.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten