Heute Start für Corona-Massentests in Österreich | 15.000 freiwillige Helfer

15.000 freiwillige Helfer

Heute Start für Corona-Massentests in Österreich

Historischer Einsatz. Die Massentests starten. Millionen im Corona-Check.

Bereits heute finden im Tennengauer Ort Annaberg-Lungötz die ersten Corona-Massentests statt. Bis morgen können sich die 2.231 Einwohner von Marcel Hirschers Heimatgemeinde auf Covid checken lassen. Mit Stand 26. November waren in Annaberg 51 der 2.231 Einwohner aktiv positiv, das ergibt in der 7-Tage-Inzidenz den dramatischen Wert von 2.017.

Nach Annaberg geht es landesweit Schlag auf Schlag:

  • Wien legt am 4. Dezember (bis 13.) los: Ab Mittwoch ist die Anmeldeplattform online, an drei Standorten wird es 300 Testlinien geben, allein in der Messe Wien sind es 176. 150.000 Personen können pro Tag untersucht werden, insgesamt rechnet man mit 1,2 Millionen Interessenten in der Hauptstadt.

Experte: "Mit den Tests erkaufen wir uns Zeit"

  • Ab 5. Dezember starten die Lehrer-Testungen mit rund 100 Stationen. In Wien. Tirol und Vorarlberg werden die Lehrer allerdings bei den Corona-Massentest Stationen mitkontrolliert.
  • Nächste große Gruppe sind die 39.000 Bediensteten des Innenministeriums – ab 7. Dezember. Jeder Polizist kann sich mit zeitlichem Abstand zwei Mal testen lassen. 86.000 Antigen-Einheiten sind angeschafft.

Logistik

15.000 freiwillige Helfer werden landesweit im Einsatz sein, 5.400 Soldaten helfen mit, die meisten davon in Wien (2.000)und NÖ (1.000). Bis 15. Dezember soll der enorme logistische Aufwand landesweit abgeschlossen sein, die Ergebnisse vorliegen.

Hintergrund der Corona-Massentests

Stefan Thurner, Komplexitätsforscher der MedUni-Wien, sagt über den Sinn der Corona-Massentests: „Wenn wir nur ein Prozent positive Fälle rausfischen können, erkaufen wir uns damit eine Woche wichtige Zeit.“ Oswald Wagner, Chef des klinischen Instituts im AKH, ergänzt: „Würden wir so weitermachen, fallen wir alle drei Monate in einen Lockdown.“ Deshalb brauchen wir die landesweiten Massentests.

© oe24
Heute Start für Corona-Massentests in Österreich
× Heute Start für Corona-Massentests in Österreich

Ferdinand Hirscher: "Die Familie lässt sich testen"

2.231 Ein­wohner, die bekannteste Familie: die Hirschers. Marcel wohnt zwar nicht mehr daheim, Vater Ferdinand sagt aber zu ÖSTERREICH: „Ich selbst muss nicht hin, ich werd ja ständig vom Skiverband getestet. Die Familie geht natürlich zum Test.“

Gestartet wird mit den Corona-Massentests heute im Feuerwehrhaus von Annaberg. Morgen geht es im Feuerwehr-Zeughaus im Ortsteil Lungötz weiter. Rot-Kreuz-Helfer führen einen Schnelltest durch. Wer ein positives Ergebnis hat, wird zum PCR weitergeleitet. Bürgermeister Martin Promok: „Durch die Tests haben wir die Chance, die Infektionskette effektiv zu unterbrechen.“

© GEPA
Marcel Hirscher Ferdinand Hirscher
× Marcel Hirscher Ferdinand Hirscher
 Marcel Hirscher mit Papa Ferdinand.

Karl Wendl



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten