In der Blase: So sehen Konzerte trotz Corona aus

Skurriler Live-Auftritt

In der Blase: So sehen Konzerte trotz Corona aus

Publikum in Ganzkörper-Blasen: US-Rockband zeigt wie Live-Konzerte zukünftig aussehen könnten. 

Die US-amerikanische Rockband „The Flaming Lips“ präsentierte bei ihrem letzten Live-Auftritt eine außergewöhnliche Idee, um trotz Corona ein Konzert zu geben.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

...

Ein Beitrag geteilt von Wayne Coyne (@waynecoyne5) am

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

????⚪️Big Ballin ⚪️???? #flaminglips ✨????

Ein Beitrag geteilt von ????Dayzie✨ (@dayzieee) am

 
Auch wenn die Bilder des Rock-Konzerts etwas skurril erscheinen, die Musiker haben ihren Fans damit ermöglicht, nach monatelanger Veranstaltungs-Abstinenz, endlich wieder Live-Musik zu erleben.
 
Insgesamt waren es 100 Fans die an diesem besonderen „The Flaming Lips“-Konzert teilnehmen durften. Sowohl die Band-Mitglieder, als auch die Fans befanden sich dabei in isolierten Ganzkörper-Blasen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

????Concert 2020 style ???? Bubble Girl ???? @waynecoyne5 ????The Flaming Lips ????

Ein Beitrag geteilt von Stephanie Barbee (Adair)???? (@stephaniegluteologist) am

 
Die Flaming Lips-Show fand in einem Konzert-Haus, in Oklahoma City satt, in dem normalerweise 4.000 Zuschauer zugelassen sind. Die außergewöhnliche Bühnen-Show diente auch als Musikvideo-Dreh der Rock-Band.
 
Laut Aussage des Frontmanns Wayne Coyne plant die Band künftig auch weitere „Weltraumblasen“-Shows. Den zahlreichen Instagram-Postings und -Kommentaren zufolge, kam die Bubble-Show bei den Fans zu weiten Teilen überaus gut an.
 
Ob sich der originelle Trend auch bei anderen Künstlern durchsetzen wird, wird sich zeigen.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten