In diesen Ländern Europas wütet Corona wieder heftig

Covid-Pandemie

In diesen Ländern Europas wütet Corona wieder heftig

Die geringe Impfquote erweist sich als Pandemie-Beschleuniger.

Im europäischen Infektionsgeschehen zeigt sich, dass die Infektionszahlen nicht mehr alleinig ausschlaggebend für die Belastung der Spitalsbetten sind. Die Kombination aus Impfquote und aktiven Fällen ergibt sich für die meisten Länder die notwendigen Maßnahmen. Gerade in Mittel- Nord und Südeuropäischen Staaten beruhigt sich die Lage, zumindest wenn es Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 geht, zunehmends, während in vielen osteuropäischen Staaten die Lage eine komplett andere ist.

Serbien

Mit einer Inzidenz von 607 hat der einstige Impf-Primus Serbien den schlechtesten Wert in ganz Europa vorzuweisen. "Diese Welle ist die tödlichste, trotz all unserer Bemühungen sterben mehr als 90 Prozent der Intubierten," so Dr. Tanja Adzic, Chefin des Krankenhauses in Batajnica. Weitere Maßnahmen wurden jedoch nicht beschlossen. Ein Versammlungsverbot und eine Sperrstunde der Gastronomie um 17 Uhr fand keine Mehrheit.

Rumänien

Auch in Rumänien wütet aktuell die nächste Corona-Welle. Hier liegt die Inzidenz bei 495. Aufgrund der niedrigen Intensivbettkapazitäten müssen Covid-19 Patienten bereits in Nachbarland Ungarn verlegt werden. Mit nur 31 Prozent Impfquote weist Rumänien gemeinsam mit Bulgarien die geringste Durchimpfungsrate in der kompletten EU auf. Mit Restriktionen im Bereich der Gastronomie, einer Einführung einer Corona-App und Tests für Schüler versucht die Regierung nun die Kurve abzuflachen

Lettland

Auch in den baltischen Staaten wütet Corona weiterhin. Lettland verzeichnet eine Sieben-Tages-Inzidenz von 611. Aufgrund der rasch steigenden Zahlen wurde erneut der Notstand ausgerufen. Der Ausnahmezustand ist vorerst bis zum 11.Jänner anberaumt. In Lettland liegt die Impfquote bei knapp 50 Prozent. Gestern wurde zudem der Staatspräsident Egils Levits positiv auf Corona getestet.

England

Aufgrund der hohen Durchimpfungsrate unter den Erwachsenen hält sich die vierte Welle der Pandemie in England in Grenzen. Jedoch weist England die höchste Kinderhospitalisierungsrate auf. 6,7 Prozent aller belegten Spitalsbetten werden von Kindern belegt. In Europa ist England das am schwersten von der Pandemie getroffene Land, so gab es seit dem Ausbruch des Coronavirus mehr als 138.000 Tote im Zusammenhang mit der Infektionskrankheit.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten