Innsbruck hat höchste Corona-Fallzahl

Mehr Fälle als Wien

Innsbruck hat höchste Corona-Fallzahl

Auch Tirols Landeshauptmann Günther Platter machte auf besorgniserregenden Trend aufmerksam.

Im Siebentagesschnitt pro 100.000 Einwohner kam Innsbruck - Stand Donnerstagabend - auf 99,9 Fälle und hat damit noch vor Wien (84,8 Fälle) die höchste Inzidenz. Tatsächlich steigen die Zahlen in Tirol - pro Kopf gerechnet -seit einigen Tagen auffallend an. Gestern waren es 93 Neuinfektionen. Wien hatte 265 neue Fälle, aber mehr als doppelt so viele Einwohner. Tirol kam zudem bei 1.389 Tests auf eine Positivrate von 6,70. Was tatsächlich auf ein hohes Infektionsgeschehen hindeutet.

Auch Orangeschaltung für Innsbruck geplant?

Maßnahmen. Daher meinten offenbar auch Mitglieder der Corona-Kommission, dass man - falls man Wien auf Orange schalte -auch Innsbruck von mittlerweile Gelb auf Orange umlegen müsste.

Die Erklärung in Innsbruck ist, dass die Fallzahl mit einem "somalischen Kulturzentrum" zusammenhänge. Dort sind die ersten Fälle aber bereits vor einigen Wochen bekannt geworden.

Tirol möchte sich auf die Wintersaison vorbereiten und wird bis dahin die Infektionsraten in den Griff bekommen müssen.

Die allgemeine Maskenpflicht und weniger Publikum bei Events sollen nun Tirol ebenso dabei helfen wie eben Wien.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten