Paul Rand

Republikaner Rand Paul

Jetzt erster US-Senator mit Coronavirus infiziert

Republikaner erklärter Kritiker von Hilfspaketen im Kampf gegen Corona-Krise.

Washington. Mit dem Republikaner Rand Paul ist erstmals ein US-Senator positiv auf das Coronavirus getestet worden. Ein Mitarbeiter des 57-jährigen Politikers teilte am Sonntag mit, Paul zeige zwar keine Symptome, stehe wegen der nachgewiesenen Infektion aber unter Quarantäne.

Er habe sich wegen seiner zahlreichen Reisen und Veranstaltungen vorsichtshalber testen lassen. Ihm sei kein Kontakt mit einem infizierten Menschen bewusst.

Mitarbeiter seit eineinhalb Wochen in Heimarbeit

Weiter hieß es, dass Pauls Mitarbeiter bereits vor eineinhalb Wochen in Heimarbeit gegangen seien, so dass praktisch keiner mit dem Senator persönlichen Kontakt gehabt habe. Wann Paul sich hatte testen lassen, wurde nicht mitgeteilt. Vor dem Senator aus dem Bundesstaat Kentucky waren bereits zwei Abgeordnete des US-Repräsentatenhauses positiv auf das Virus getestet worden.

Paul ist ein erklärter Kritiker von staatlichen Hilfsprogrammen als Antwort auf die Corona-Krise. Er stimmte im Senat mehrfach gegen solche Maßnahmen, die er als Verschwendung von Steuergeldern kritisiert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten