Trotz Comebacks

Keine gratis Wohnzimmer-Tests in Apotheken

Artikel teilen

In den Apotheken gibt es zum gegenwärtigen Zeitpunkt  keine kostenlosen Wohnzimmer-Tests.  

Wohnzimmer-Tests sind wieder zurück. Das sieht die Novelle zur Schutzmaßnahmen-Verordnung vor, die am Donnerstag vom Hauptausschuss beschlossen wird. Demnach können selbst abgenommene Tests in 3G-Bereichen (wie am Arbeitsplatz) wieder anerkannt werden. Einzige, schon bekannte Voraussetzung: Sie müssen von einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst sein. Gelten werden sie wie normale Antigentests 24 Stunden. Wien schert aus und lässt die Tests weiter nicht zu.

 Die Apothekerkammer stellte unterdessen klar, dass die Verteilaktion des Bundes von gratis Wohnzimmer-Tests über die Apotheken nicht fortgesetzt werde. In den Apotheken gebe es zum gegenwärtigen Zeitpunkt auch keine kostenlosen Wohnzimmer-Tests. Die Entscheidung, ob es in den einzelnen Bundesländern zur Wiedereinführung von gratis Wohnzimmer-Tests kommen wird, welche Gültigkeit diese haben werden und ob diese Verteilung über die Apotheken erfolgen wird, stehe noch aus, teilte die Apothekerkammer mit. Unabhängig davon, wie sich die Bundesländer in Sachen Wohnzimmer-Tests entscheiden werden, sind die bewährten Antigen- und PCR-Testungen in mehr als 1.000 Apotheken österreichweit weiterhin gratis und wohnortnah möglich, betonte die Interessensvertretung 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo