Herbert Kickl

Corona-Alarm

Kickl: Geschmacklose Genesungswünsche

Artikel teilen

Hoffentlich nützt Nehammer die nächsten Tage, um über den Impfzwang nachzudenken.  

Bundeskanzler Karl Nehammer wurde heute positiv auf Corona getestet. Dies nimmt FPÖ-Bundesparteiobmann Klubobmann NAbg. Herbert Kickl zum Anlass, um dem dreifach geimpften Bundeskanzler einen milden Krankheitsverlauf und eine rasche Genesung zu wünschen: „Ich hoffe, er bekommt nur milde Symptome und ist bald wieder gesund.“

Heute wurde auch bekannt, dass das Impfzwang-Gesetz wegen noch vorzunehmender IT-Arbeiten der ELGA GmbH frühestens ab dem 1. April 2022 starten kann. Kickl: „Dieses Bild, das sich der Öffentlichkeit hier bietet, hat schon Symbolkraft. Erst das ‚pandemische Kaufhaus Österreich‘, jetzt die Corona-Erkrankung des Kanzlers. Das sollte man als Zeichen sehen, um vom geplanten Impfzwang gänzlich Abstand zu nehmen.“

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo