Kurz: "Zweiter Lockdown hätte katastrophale Folgen"

Kampf gegen das Virus

Kurz: "Zweiter Lockdown hätte katastrophale Folgen"

Die neu getroffenen Maßnahmen treten mit kommenden Montag, 0.00 Uhr, in Kraft.

Wien. Es handle sich "um Einschränkungen, die wehtun, aber notwendig sind, um einen zweiten Lockdown hoffentlich zu verhindern", meinte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Die Regierung sei sich "bewusst, dass es wieder einmal Verzicht bedeutet". Es gelte aber, die "katastrophalen Folgen" zu verhindern, die ein weiterer Lockdown bedeuten würde, sagte Kurz in der Pressekonferenz der Bundesregierung.
 
Die neu getroffenen Maßnahmen treten mit kommenden Montag, 0.00 Uhr, in Kraft.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten