Nach Kroatien-Festival-Cluster

NovaRock-Chef übt harte Kritik an Regierung

Die Zahl der auf das Festival "Austria goes Zrce" auf der kroatischen Insel Pag zurückgehenden Corona-Infektionen ist am Donnerstag in Österreich stark angestiegen. NovaRock-Chef Ewald Tatar übt jetzt scharfe Kritk an Regierung und Gesundheitsministerium.

Der Veranstalter kritisiert in einem Facebook-Tweet die Festival-Absagen: Liebe Regierung, liebe Behörden, was wollt ihr noch von uns?

In Oberösterreich ist die Zahl von Mittwoch auf Donnerstag um 47 Fälle auf 67 Infektionen in die Höhe geschnellt. Hinzu kommen noch bisher 14 Fälle, die einer X-Jam Maturareise zuzuordnen sind. Die oberösterreichische Gesundheitsreferentin LHStv. Christine Haberlander (ÖVP) forderte in dem Zusammenhang vor allem junge Menschen auf, sich impfen zu lassen. Diese würden noch eine unterdurchschnittliche Impfrate aufweisen und wohl deshalb nun Hauptbetroffene von Neuinfektionen sein.

In Niederösterreich stieg nach Angaben des Büros von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) die Zahl der damit in Zusammenhang stehenden Corona-Infektionen auf 50 an. Gegenüber Mittwoch bedeutete dies ein Plus von zwölf Fällen. In Tirol gab es einen Anstieg von vier auf 29 Fälle innerhalb eines Tages. Das Land Tirol appellierte daher "eindringlich" an all jene, die ebenfalls in Zrce waren oder sich in der Nähe aufgehalten hatten, umgehend einen PCR-Test zu machen.

Während Mittwochabend hierzulande in Summe 102 Fälle gezählt worden sind, waren es unter Berücksichtigung dieser Anstiege Donnerstagmittag bereits 186. Die Gesundheitsbehörden gingen von einer hohen Dunkelziffer aus.

Video zum Thema: Ewald Tatar über Corona-Cluster nach kroatischem Festival

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten