Oberösterreich: Corona-Fälle wieder deutlich gestiegen

Virus-Alarm

Oberösterreich: Corona-Fälle wieder deutlich gestiegen

Von Mittwochmittag auf Donnerstagfrüh stieg die Zahl der positiven Fälle von 195 auf 231. 

Oberösterreich, wo am Mittwoch als Reaktion auf den Anstieg der Coronafälle eine Schulschließung in mehreren Bezirken angeordnet worden war, ist die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen erneut gestiegen. Nach 195 Fällen Mittwochmittag meldete das Land Donnerstagfrüh 231 Infizierte.

Den stärksten Anstieg verzeichnete der Bezirk Linz-Land, wo die Zahl der Erkrankten von 49 auf 64 stieg. Im gesamten Bundesland werden derzeit 16 Covid-19-Patienten in Spitälern behandelt, allerdings keiner auf einer Intensivstation. 1.383 Personen sind aktuell in Quarantäne.

Der Krisenstab appellierte am Donnerstag einmal mehr an Öffi-Nutzer, eine Maske zu tragen und die Abstandsregeln einzuhalten. Zudem wurden Fahrgäste, die zwischen Wels und Buchkirchen unterwegs waren, aufgerufen, ihren Gesundheitszustand zu beobachten: Eine infizierte Schülerin einer Welser Schule war am 22. Juni um 12.44 Uhr mit der Buslinie 664 von der Haltestelle Rablstraße/Ecke Rainerstraße in Wels zur Station Feuerwehr in Buchkirchen gefahren. Die Schülerin trug dabei einen Mund-Nasen-Schutz.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten