Coronavirus Tirol

Coronavirus:

Oberösterreich holt Tirol als Hotspot ein

Im Ländervergleich hat OÖ die höchsten Zuwachsraten und schon zwei Todesopfer.

Linz. Sonntag bestätigte OÖ den Tod eines 53-Jährigen. Der Mann starb daheim an Herzversagen. Eine Infektion mit Covid-19 ist erst nach dem Tod festgestellt worden. Das erste Todesopfer in Linz war die 27-jährige Yonca A. Sie war Diabetikerin.

Hotspot. OÖ hat inzwischen 681 Fälle, Tirol 676 (Stand 22 Uhr, 22.3.). Am stärksten betroffen in OÖ ist derzeit (Stand Sonntagnachmittag) der Bezirk Perg – 94 Fälle. So endete ein ausgelassenes Chorwochenende mit einem rapiden Anstieg der Infizierten: Mehr als die Hälfte der Mitglieder des Gesangsvereins St. Georgen an der Gusen sind inzwischen positiv auf Covid-19 getestet worden. Die Chormitglieder dürften sich vor zehn Tagen bei einem Probewochenende in Losenstein (Bezirk Steyr-Land) angesteckt haben. Unter ihnen sind auch mehrere Altenpfleger und Mitglieder von Einsatzkräften.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten