Die neuen Corona-Regeln

oe24-EXKLUSIV: Das Geheimpapier zum dritten Lockdown

Erste Details zum 3. Lockdown.

Wien. Österreich steht angesichts der nach wie vor hohen Corona-Zahlen wieder ein harter Lockdown bevor. Am Freitagabend wird die Regierung die neuen Corona-Regeln vorstellen. oe24 hat die ersten Details aus dem Lockdown-Geheimpapier vorliegen. Wie daraus hervorgeht, wird es einen 3-Phasen-Plan geben: 
 
Die bereits beschlossenen Ausnahmebeschränkungen für den 24./25. Dezember bleiben weiterhin aufrecht. Man kann im kleinsten Kreise mit bis zu 10 Personen Weihnachten feiern. Es werden in allen Bundesländern niederschwellige und kostenfreie Antigentests angeboten für alle, die sich vor Weihnachten noch einmal testen lassen wollen, um noch mehr Klarheit zu haben, bevor man sich im Kreise der Familie trifft. Jedenfalls sollten Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen eingehalten werden.  

Phase 1: Runterdrücken der Zahlen durch Verschärfung der Maßnahmen

  • Ab 26. Dezember bis 24. Jänner gelten Ausgangsbeschränkungen wieder den ganzen Tag
  • Handel und körpernahe Dienstleistungen werden geschlossen, click & collect ist im Handel möglich – Öffnungen ab 18. Jänner
  • Schulen 7. Jänner bis 17. Jänner im Distance Learning 
  • Outdoor-Sport (inklusive Aufsteighilfen): Erlass mit Regelung vor Ort durch Land oder Bezirk: Wenn Entscheidung zur Öffnung, dann muss Sicherheit mit strengen Schutzmaßnahmen gewährleistet werden
Freitesten: 
  • Wer sich testen lässt, kann ab 15./16./17. Jänner (Massentest-Termin) mehr Freiheiten erwerben (tagsüber Treffen mit einem anderen Haushalt, Handel, etc.)
  • Nicht Testung bedeutet weiterhin ganztägige Ausgangsbeschränkungen und überall, wo man hindarf (z.B.: Arbeit, Lebensmittel einkaufen) FFP 2 Maske wo sonst MNS vorgeschrieben ist 
Öffnungsschritte
  • In der Woche 18.-24. Jänner (letzte Woche ganztägige Ausgangsbeschränkung) öffnen Schule, Handel und Gastronomie für alle mit Antigen-Test nicht älter als 1 Woche
  • Schüler und Lehrer ohne negativem Testergebnis müssen eine FFP2-Maske tragen
  • Am 18. Jänner: Öffnung (überall mit strengen Auflagen und negativem Testergebnis): Kultur, Gastro, Tourismus, Sport (kontaktlos, Zuschauer)

Phase 2: Durch Testen die Zahlen unten halten

Tests von Berufsgruppen
 
  • Verpflichtung FFP2 Maske oder Test - Berufsliste für regelmäßige Testung (einmal pro Woche):
  • Lehrerinnen und Elementarpädagoginnen
  • Friseure und körpernahe Dienstleistungen
  • Gastronomie – Personal mit Kundenkontakt
  • Handel – nur wenn direkter Kundenkontakt
  • Verkehr - alle Personen mit Fahrgastkontakt, auch Buslenker
  • Gesundheitsbereich: alle Berufe mit regelmäßigen Patientenkontakt
  • Alten- und Pflegeheime: Testung zweimal pro Woche (bereits jetzt geregelt)
  • Bauwirtschaft - bevorzugt wäre betriebliche Ebene
Regionen
  • Regionen, in denen die Neuinfektionen eine bestimmte 7-Tages-Inzidenz (Basis: AGES-Zahlen) überschreiten
  • Massentestung muss durchgeführt werden und Lockdown wird regional verhängt
  • Möglichkeit zum Freitesten

Phase 3: Durch die Impfung zur Normalität zurückkehren

  • Ab 27. Dezember wird in Österreich geimpft
  • Umsetzung Impfstrategie des BMSGPK 


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten