Alarm in den Niederlanden

Omikron: Paar flüchtete aus Quarantäne-Hotel

Das Paar gehörte zu positiv getesteten Reisenden aus Südafrika und wollte per Flug nach Spanien ausreisen  

Die niederländische Grenzpolizei hat ein Paar nach der Flucht aus einem Quarantäne-Hotel festgenommen. Die beiden seien am Sonntag in einem Flugzeug gefasst worden, das in Richtung Spanien starten sollte, teilte die Behörde mit. Das Paar war zuvor aus einem Hotel geflohen, in dem positiv auf Corona getestete Reisende aus Südafrika untergebracht sind, bei denen zum Teil auch die neue Omikron-Variante festgestellt worden war.

Die Polizei übergab die beiden der Gesundheitsbehörde. Das Paar wurde daraufhin erneut unter Quarantäne gestellt. Polizei und Sicherheitskräfte hielten am Quarantäne-Hotel Wache, hatte eine Behördensprecherin zuvor erklärt. "Die Sicherheitsvorkehrungen haben einen Grund."

Wenige Stunden vor der Flucht des Paares hatte der niederländische Gesundheitsminister Hugo de Jonge erklärt, dass die Behörden in den Niederlanden sicherstellen würden, dass die Quarantänevorschriften eingehalten würden. Fast alle Covid-positiven Passagiere, die am Freitag mit zwei Flügen auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol ankamen, befinden sich in Quarantäne-Hotels. Eine Handvoll durfte allerdings auch nach Hause in Isolation gehen.

Passagiere, die negativ getestet wurden, wurden ebenfalls in häusliche Quarantäne entlassen. "Wir werden kontrollieren, ob sie sich an diese Regeln halten", sagte Minister de Jonge vor Reportern.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten