Reise-Überblick

Pflicht-Tests, Quarantäne, Einreiseverbot: Der erste Einreise-Atlas

Immer mehr Länder erschweren uns die Einreise. Dieser ­Atlas bietet einen Überblick.

Dieser Corona-Sommer wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Von Reisefreiheit ist oft gar nichts mehr zu merken. Seit gestern gelten für 32 Länder strenge Einreiseregeln bei uns. Einige Länder machen auch Österreichern wegen der steigenden Coronafälle das Einreisen schwerer (siehe Grafik).

  • Belgien. Eigentlich gilt die freie Einreise, aber: Personen, die aus Oberösterreich oder Wien kommen, wird eine zehn- bis 14-tägige Quarantäne und ein Corona-Test empfohlen.
  • Bosnien & Herzegowina. Seit 16. Juli gilt die Vorlage eines ­negativen Corona-Tests, der nicht älter als 48 Stunden ist.
  • Finnland. Seit gestern gibt es keine Einreise für Urlauber. Der Grenzübertritt ist nur für Studierende, Angehörige finnischer Staatsbürger, Dienstreisende und Di­plomaten erlaubt.
  • Griechenland. Vor der Einreise muss man sich registrieren, per Zufallprinzip wird ein Coronatest verordnet.
  • Großbritannien. Registrierungspflicht vor der Einreise.
  • Irland. 14 Tage Quarantäne-Zwang nach der Einreise.
  • Kroatien. Registrierung nötig.
  • Russland. Einreise nur erlaubt für Ausländer, welche technisches Equipment in Russland warten, für Ehepartner von Russen, Diplomaten und Schlüsselkräfte. Coronatest muss vorgelegt werden.
  • Spanien. Registrierung vorab.
  • Türkei. Reisende müssen sich Gesundheits-Untersuchung unterziehen.

© oe24
Pflicht-Tests, Quarantäne, Einreiseverbot: Der erste Einreise-Atlas
× Pflicht-Tests, Quarantäne, Einreiseverbot: Der erste Einreise-Atlas



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten