Corona Impfung

Zertifikat-Schwindel

Slowene ließ sich 23 Mal gegen Corona impfen

Unfassbare 23 Mal ließ sich ein Mann in Slowenien gegen Covid impfen.

Im Kampf gegen die vierte Corona-Welle setzen Österreich und andere europäischen Staaten auf die Booster-Impfung. Für einen Mann aus Slowenien reichte die dritte Dosis aber offenbar nicht aus. Wie lokale Medien berichten, ließ sich der Slowene nämlich bereits unfassbare 23 Mal gegen Corona impfen.

Dahinter steckt aber keine übermäßige Angst vor einer Infektion, sondern ein dreister Zertifikat-Schwindel. Der Mann ließ sich dafür bezahlen, dass er sich im Namen von anderen Personen stechen ließ. Der Betrug funktioniert deshalb, weil man in Slowenien bei der Impfung nur die Krankenversicherungskarte vorweisen muss, auf der kein Foto abgebildet ist.

Es soll sich dabei über keinen Einzelfall handeln. Das Nachrichtenportal „Svet24“ berichtet beispielsweise über einen Mann, der sich sechs Mal gegen Corona impfen ließ.
   



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten