So hoch ist die Corona-Sterberate

Nach Dreivierteljahr

So hoch ist die Corona-Sterberate

Wie tödlich ist das Coronavirus? Nach einem Dreivierteljahr stabilisiert sich die Sterberate im unteren einstelligen Bereich. 

Seit Beginn der Corona-Pandemie fragt sich die Welt: Wie tödlich ist das Coronavirus? Niemand konnte sagen wie wahrscheinlich ein tödlicher Verlauf der Viren-Infektion sein würde. 

Diskussionen. Diskutiert wurden ähnlich niedrige Sterblichkeitsraten wie bei der Influenza-Grippe (0,1 bis 0,2 Prozent) als auch eine sehr hohe Todesrate wie bei der Sars-Pandemie 2002/03. Die weltweite Sterberate lag damals bei knapp zehn Prozent der Infizierten.

Nach einem Dreivierteljahr lässt sich die Lage nun besser einschätzen. Inzwischen hat sich die Sterblichkeitsrate in den meisten Ländern im unteren einstelligen Bereich eingependelt. Weltweit liegt sie derzeit bei 3,2 Prozent, wie aus den Daten der Seite "Our World in Data" hervorgeht. Österreichweit liegt sie bei 2,4 Prozent. Laut Johns Hopkins Universität sind weltweit 911.376 Menschen am Coronavirus gestorben. (Stand 11. September) 

Allerdings ist die Corona-Todesrate vermutlich sogar noch niedriger, da die Dunkelziffer der Infizierten darin nicht einberechnet ist.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten