Impfung

Auswertung des Gesundheitsministeriums

So viele Österreicher erkranken trotz Corona-Impfung

Das Gesundheitsministerium hat ausgewertet wie gut die Impfung vor einer Erkrankung schützt.

Die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) hat die Zahlen ausgewertet, wie oft es zu sogenannten "Impf-Durchbrüchen" kommt. Das heißt, wie oft es zu Corona-Infektionen inklusive Symptomen wie etwa Fieber, Husten oder Geschmacksverlust kam.

Am Mittwochfrüh wurden die Ergebnisse im Ö1-Frühjournal vorgestellt. Die Ergebnisse: Seit Jahresbeginn sind bisher 2690 Personen mit einer ersten Teilimpfung an Covid-19 erkrankt. 1560 Personen sind trotz zwei Impfungen erkrankt. Ab Tag 15 nach der zweiten Dosis gilt eine Erkrankung als "Impf-Durchbruch".

96 "Impf-Durchbrüche" sind nach der einmaligen Impfung mit Johnson & Johnson aufgetreten.

Video zum Thema: Impfung: Durchbrüche sehr selten, Delta mindert Schutz etwas



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten