Spar

Weitere Mitarbeiter in 14-tägiger Quarantäne

Tirol: Spar-Mitarbeiter erkrankt

Zwei Angestellte des Spar-Supermarktes in Hopfgarten im Brixental im Tiroler Bezirk Kitzbühel sind am Coronavirus erkrankt.

Hopfgarten. Das Land Tirol rief am Montag deshalb alle Personen, die von 20. bis 25. März im Geschäft waren, dazu auf, auf ihren Gesundheitszustand zu achten. Die beiden Mitarbeiterinnen wurden umgehend isoliert.

Zwölf weitere Mitarbeiter in 14-tägiger Quarantäne

Zwölf weitere enge Mitarbeiter des Supermarkts mussten sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Da die beiden erkrankten Frauen auch direkten Kontakt mit den Kunden hatten, sollten alle Personen, die im genannten Zeitraum in dem Geschäft waren, verstärkt auf ihren Gesundheitszustand achten und bei Symptomen wie trockenem Husten, Fieber oder Atemnot umgehend die telefonische Gesundheitsberatung 1450 anrufen.

Die Räumlichkeiten des Supermarkts sowie Flächen, Griffe, Kassen und Regale sollen nun fachgerecht und umfassend desinfiziert werden. Das bestehende Personal werde ausgetauscht, das Stammpersonal könne frühestens nach der 14-tägigen Quarantäne an den Arbeitsplatz zurückkehren, hieß es.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten