Konferenzsaal

NEOS-Vorschlag

Hotels als Ausweichquartiere für Schulen

NEOS-Vorschlag um erneute Schulschließungen im Pflichtschulbereich abzuwenden.

Innsbruck. Um erneute Schulschließungen im Pflichtschulbereich abzuwenden, könnten Hotels als Ausweichquartiere für den Unterricht genutzt werden. Das hat am Samstag der Tiroler NEOS-Landessprecher Dominik Oberhofer - selbst Hotelier - vorgeschlagen. Würde in derzeit ungenutzten Seminarräumen in den Hotels unterrichtet, würde das maßgeblich zu einer Entflechtung beitragen, Abstandsregeln könnten besser eingehalten werden, so Oberhofer.

Allein im Innenstadthotel seiner Familie stünden 600 Quadratmeter zur Verfügung. Die Räume seien perfekt klimatisiert und mit sicheren Lüftungsanlagen ausgestattet. "Zu diesem Schritt sind auch viele meiner Kollegen im ganzen Land bereit, und ich werde auch hier weiter Überzeugungsarbeit leisten", sagte Oberhofer. "Das Ende des Unterrichts in der Schule ist für Pflichtschulkinder nicht der Beginn des Unterrichts zu Hause, es ist das Ende des Unterrichts und das Ende von Bildung und sozialen Kontakten, die so wichtig sind", stellte er fest.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten