US-Militär: Bereits rund 35.000 Soldaten im Corona-Einsatz

Feldlazarette errichtet

US-Militär: Bereits rund 35.000 Soldaten im Corona-Einsatz

Feldlazarette in besonders betroffenen Gebieten werden errichtet.

Washington. In den USA sind inzwischen rund 35.000 Soldaten für den Kampf gegen das neuartige Coronavirus im Einsatz. Etwa 19.700 Soldaten der Nationalgarde unterstützen örtliche Behörden, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, erklärte das Verteidigungsministerium am Freitag.
 
Weitere 15.000 Soldatinnen und Soldaten der Streitkräfte seien im Auftrag der Katastrophenschutzbehörde Fema damit befasst, Feldlazarette in besonders betroffenen Gebieten zu errichten, hieß es. Zudem betreibt die US-Marine zwei Lazarettschiffe mit jeweils rund 1.000 Besatzungsmitgliedern, die angesichts der Covid-19-Epidemie Krankenhäuser in den Städten New York und Los Angeles entlasten sollen.
 
Innerhalb der US-Streitkräfte gibt es inzwischen knapp 1.000 bekannte Infektionen mit dem Virus SARS-CoV-2, weitere 500 bei zivilen Angestellten und Familienangehörigen, wie das Ministerium erklärte. In den USA gab es bis Freitagmittag (Ortszeit) der Universität Johns Hopkins zufolge rund 250.000 bekannte Infektionen und mehr als 6.000 Todesfälle.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten