Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Live-Ticker zur Schulöffnung

Wer EIN „Nicht Genügend“ hat, fällt heuer nicht durch!

Klassen werden geteilt, Schichtbetrieb an Schulen gestartet +++ Keine Schularbeiten, kein Sitzenbleiben an Volksschulen +++ Alle Infos zur Schulöffnung. 

Alle Schüler an den Volksschulen, AHS-Unterstufen, Neuen Mittelschulen und Sonderschulen kehren am 18. Mai in ihre Klassen zurück. Das hat Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) bei einer Pressekonferenz am Freitag bekanntgegeben. Für alle anderen Schüler - ausgenommen Abschlussklassen - startet der Unterricht wieder nach Pfingsten am 3. Juni.
 
Die Schule findet dabei im "Schichtbetrieb" ab. Die Klassen werden geteilt, die eine Hälfte ist von Montag bis Mittwoch an der Schule, die andere am Donnerstag und Freitag. In der Woche darauf ist es umgekehrt. An den Schulen herrscht außerhalb des Klassenzimmers Maskenpflicht, auch weitere Hygieneauflagen gelten. Turn- und Musikunterricht entfallen.
 

Keine Schularbeiten ++ Mit einem "Nicht Genügend" darf man aufsteigen

 
Bis zum Sommer finden außerdem keine Schularbeiten mehr statt. An den Volksschulen wird aufs Sitzenbleiben verzichtet, an den anderen Schulen können Schüler mit einem Fünfer jedenfalls und mit mehreren Fünfern nach Beschluss der Klassenkonferenz aufsteigen. Für die Benotung wird der Leistungsstand vor der Schulschließung plus die Leistungen im Distance Learning bzw. in der letzten Präsenzphase an den Schulen herangezogen.
 
Bereits bekannt war, dass die Maturanten sowie Schüler der Abschlussklassen an Berufsschulen und berufsbildenden mittleren Schulen schon am 4. Mai in die Klassen zurückkehren. Das Schuljahr endet - dem Plan vor der Pandemie entsprechend - Anfang Juli.
 

Summer Schools geplant

 
Faßmann plant sogenannte Summer Schools nach amerikanischem Vorbild für jene Schüler, die Stoff nachholen müssen. Details werden in einer weiteren Pressekonferenz verkündet.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten