Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Erster Lockdown-Tag

Wiener City verwaist, aber reges Treiben am Reumannplatz

Für 3,9 Millionen Menschen im Osten begann gestern der Lockdown. Fast überall war es dabei fast menschenleer. 

Wien, NÖ und das Burgenland sind zugesperrt. Bis zum 11. April. Die Ostregion feiert ­Ostern im Voll-Lockdown. Gesundheitsminister Anschober nannte die Radikal-Maßnahme „den allerletzten Zeitpunkt für eine Notbremsung“, Kanzler Kurz bezeichnet die harte Entscheidung als „richtig und wichtig“.  

Während es in der Wiener Innenstadt und am Donaukanal fast menschenleer waren, war in Favoriten vom Lockdown keine Spur. Am Reumannplatz herrschte auch am Donnerstag reges Treiben - zig Menschen schlenderten wie gewohnt durch die Fußgängerzone.

© Viyana Manset Haber
Wiener City verwaist, aber reges Treiben am Reumannplatz
× Wiener City verwaist, aber reges Treiben am Reumannplatz

Schauplatz Wien-Donaukanal

Die Tage zuvor war die Meile am Wasser noch voll mit Menschen. Dicht an dicht genoss man das Sommerfeeling bei über 20 Grad. Menschentrauben. Feierlaune, Alkohol aus dem Supermarkt. Gestern alles gähnend leer. Auch gilt am Kanal Maskenpflicht. Die wenigen, die wir treffen, halten sich nicht daran.

© Harald Artner / TZÖ
Wien im Lockdown
× Wien im Lockdown
Der Donaukanal im Lockdown.

© Harald Artner / TZÖ
Wien Donaukanal Menschenmassen
× Wien Donaukanal Menschenmassen
Am Tag davor noch Menschenmassen.

Wien-Innenstadt

Alle Geschäfte zu, kaum Betrieb bei den Take-away-Hotspots. Leer gefegt die Kärntner Straße, ebenso der Kohlmarkt. Einige ­wenige Spaziergänger am Graben und auch am Stephansplatz.

© Harald Artner / TZÖ
Wien im Lockdown
× Wien im Lockdown
In der City sind die Shops geschlossen.

St. Pölten

Kaum etwas los ist auch in der Innenstadt von St. Pölten in Niederösterreich. Nur vereinzelt nutzen Menschen das schöne Wetter für einen Bummel. Die meisten tun das diszipliniert mit Maske und Abstand. Die Polizei ist durchaus präsent.

© APA
St. Pölten im Lockdown
× St. Pölten im Lockdown

Auch in Eisenstadt

Nicht, dass die Hauptstadt des Burgenlands ansonsten eine quirlige Metropole wäre, aber der Lockdown hat die Plätze und Straßen Eisenstadt gespenstisch leer gefegt.

© APA
Eisenstadt
× Eisenstadt
  

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten