Zahlen gehen nach oben - trotzdem kein Lockdown für den Westen

Corona-Maßnahmen

Zahlen gehen nach oben - trotzdem kein Lockdown für den Westen

Wien verlängert den Lockdown, Niederösterreich und Burgenland warten noch ab - im Westen bleibt die Situation jedoch unverändert.

 Die Coronazahlen waren zuletzt österreichweit nach oben gegangen, auch im Westen - weil sich die britische Virus-Mutation mittlerweile dort ebenfalls breitmacht. Die Ampel-Kommission hat vergangene Woche wieder ganz Österreich auf "rot" gesetzt, auch Vorarlberg. Dort wird auch aktuell noch an den Öffnungen selbst in der Indoor-Gastronomie festgehalten, obwohl sich die 7-Tages-Inzidenz binnen einer Woche auf fast 130 verdoppelt hat. Am Montag gab es elf Neuaufnahmen in Spitäler, nur vier Patienten konnten entlassen werden.

Wie nun bereits bekannt wurde, forderte Wiens Bürgermeister Ludwig bereits eine Verlängerung des Lockdowns für die Bundeshauptstadt. Ob Niederösterreich und Burgenland mitziehen bleibt fraglich. Fix ist jedoch: Für den Westen wird es keine Verschärfungen geben.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten