KAISER-FRANZ-JOSEF-SPITAL Corona in Wien

Bei Salesianer Don Bosco

Zwei Priester an Coronavirus gestorben

Mehrere in Amstetten lebende Ordensleute infiziert.

Amstetten. Die Amstettner Niederlassung der Salesianer Don Boscos hat am Ostersonntag zwei Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 vermeldet. Betroffen seien zwei betagte Priester, wie auch Kathpress berichtete.

Mehrere in der Mostviertler Bezirkshauptstadt lebende Ordensleute seien mit dem Coronavirus infiziert und befänden sich in häuslicher Quarantäne bzw. im Krankenhaus.

71 Coronavirus-Neuinfektionen in Niederösterreich

In Niederösterreich ist am Ostersonntag ein Anstieg der Coronavirus-Infektionen um 71 auf 2.284 registriert worden. Die Zahl der Genesenen durchbrach nach Angaben des Sanitätsstabs die 1.000er-Marke und lag bei 1.010. Durchgeführt wurden 15.267 Tests. 62 Personen starben im Bundesland bisher mit oder an einer Covid-19-Erkrankung.
 
Mit 259 nachweislich Infizierten blieb der Bezirk Amstetten am stärksten betroffen. In Summe 245 bestätigte Fälle wurden im Bezirk St. Pölten verzeichnet, 168 im Bezirk Neunkirchen. Dahinter folgten die Bezirke Melk (151), Mödling (149), Korneuburg (142), Tulln (139), Krems (129), Baden (118), Mistelbach (114), Scheibbs (99), St. Pölten-Stadt (77), Gänserndorf (71), Bruck a. d. Leitha (68), Zwettl (63), Wiener Neustadt (54), Lilienfeld (40), Horn (37), Wiener Neustadt-Stadt (36), Waidhofen a. d. Thaya (33), Krems-Stadt (32), Hollabrunn (28), Waidhofen a. d. Ybbs-Stadt (22) und Gmünd (zehn).


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten