Underdog schlägt Google

Das ist die beste Suchmaschine der Welt

Stiftung Warentest hat 10 Anbieter verglichen – Sieger ist eine große Überraschung.

Für über 90 Prozent der heimischen Internet-Nutzer gibt es nur eine Anlaufstelle in Sachen Suchmaschinen:  Google . Doch ist der Platzhirsch auch tatsächlich die beste Suchmaschine der Welt? Dieser Frage gingen nun die Experten der deutschen Stiftung Warentest auf den Grund. Beim Vergleichstest von 10 verschiedenen Anbietern kommen sie zu einem überraschenden Ergebnis, bei dem letztendlich ein Konkurrent auf dem ersten Platz landet.

Mehrere Kriterien

Zwar biete Google laut den Testern den besten Komfort und auch die besten Suchergebnisse, doch die bei vielen Nutzern unbekannte Suchmaschine „Startpage“ konnte sich dennoch den Gesamtsieg sichern. Denn der Konkurrent aus Holland biete bei ähnlich guten Suchergebnissen einen erheblich besseren Datenschutz. Insgesamt wurden die 10 Suchmaschinen, zu denen auch Ecosia.­org, Web.de, Qwant.com, Bing.com, Yahoo.com, T-Online.de, DuckDuckGo.com und MetaGer.dezählten gehörten, in mehreren Kriterien getestet: Qualität der Suchergebnisse, Nutzerkomfort sowie Datenschutz. Darüber hinaus testete die Stiftung Warentest auch noch, wie sich die Suchmaschinen in Bezug auf das Versenden von Nutzerdaten verhalten.

© startpage.com

So sieht die Startseite des Testsiegers aus.

Google-Suchfunktion, aber ohne Tracking

Laut der Stiftung Warentest konnte Startpage bei den letzten beiden Punkten voll überzeugen. Der Datenschutz sei deutlich besser als bei allen anderen untersuchten Suchmaschinen. Und da die Holländer die Suchtechnologie von Google nutzen, sind sie auch bei den Suchergebnissen auf Augenhöhe mit den US-Konkurrenten, der bei diesem Kriterium nach wie vor den Maßstab markiert. Startpage hat jedoch zwischen der eigenen Seite und Google eine Art Filter eingebaut. Die Anfragen, die auf Startpage eingehen, werden völlig anonymisiert an Google weitergeleitet. Dabei können auch keine IP-Adressen erfasst werden. Startpage-Nutzer werden also nicht getrackt und bekommen somit auch keinerlei personenbezogener Werbung eingeblendet. Damit wird der Anbieter seinem Slogan, die „diskreteste Suchmaschine der Welt“ zu bieten, tatsächlich gerecht.

Startpage vor Google

Im Endergebnis landet Startpage mit der Note „gut“ auf dem ersten Platz. Google folgt auf Rang 2. Der Platzhirsch punktet bei Qualität und Komfort, hat laut den Testern jedoch Defizite beim Datenschutz. Der US-Internetriese sammelt nicht nur über die Suche, sondern auch über weitere Google-Dienste und Android unzählige Daten seiner Nutzer (inklusive Standort). Die weiteren Anbieter sortieren sich dahinter ein. Ein Lob der Stiftung Warentest gibt es u.a. für Ecosia.org, da sich dieser Anbieter extrem für den Umweltschutz einsetzt. Microsofts Suchmaschine Bing patzte ebenfalls beim Datenschutz und bei Yahoo fiel vor allem die Flut an Werbeanzeigen negativ auf.

Externer Link

www.startpage.com

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten