Acer greift mit Tablets und Chromebook an

CeBit 2013

Acer greift mit Tablets und Chromebook an

Branche hofft auf große Nachfrage - "Touch and Type" als neuer Trend.

Acer will seinen Marktanteil im boomenden Tablet-Geschäft deutlich ausbauen. "Wir zeigen auf der CeBIT in Hannover ein umfangreiches Portfolio sowohl mit Windows-8-Tablets als auch mit Android-Geräten", sagte Acer-Manager Wilfried Thom. Neben dem Geschäft mit privaten Konsumenten erhoffe sich die Branche derzeit eine große Nachfrage von Unternehmen. Tablets hätten im geschäftlichen Umfeld noch ein riesengroßes Marktpotenzial, sagte Thom. Darüber hinaus hat der Hersteller auf der Cebit ein neues Chromebook mit Googles Chrome-Betriebssystem vorgestellt.

Chromebook
Das Notebook ist wie seine Vorgänger speziell auf die Nutzung von Anwendungen im Internet und das Arbeiten in der Cloud ausgelegt, hat aber auch zusätzlich eine 320 Gigabyte starke Festplatte. Mit einer Bildschirmdiagonale von 11,6 Zoll und schlankem Design setzt es auch optische Akzente. Weiters soll der mobile Rechner über umfangreiche Sicherheitsfunktionen verfügen, um sich sicher im Netz bewegen zu können. In 10 Sekunden ist das Gerät nach Angaben von Acer nach dem Hochfahren betriebsbereit. Der Nutzer kann seine Daten kostenfrei in einem 100 Gigabyte großen Cloud-Speicher sichern.

Acer bringt das "C7" für 300 Euro voraussichtlich noch im Frühjahr auf den Markt. Mit diesem Preis hat das Unternehmen mit seinem Cromebook C7 ein anderes Marktsegment im Blick als zuletzt Google selbst. Der Internetkonzern stellte vor wenigen Tagen sein neues Luxus-Chromebook Pixel vor, das mit einer High-End-Ausstattung, hochwertigem Touch-Display und SSD-Speicher rund 1.300 Dollar kosten soll.

"Touch and Type" bei Tablets
Das große Thema auf der Messe in Hannover werde "Touch and Type" sein - der Begriff steht für sogenannte Convertibles-Geräte, die sich sowohl als Tablet mit dem Finger als auch über eine abnehmbare Tastatur wie ein Notebook bedienen lassen. Die zusätzliche Tastatur mache die Geräte noch flexibler einsetzbar. Für junge Leute sei die Touch-Bedienung bereits natürlich und mit der Erweiterung adressiere man nun auch ein deutlich breiteres Spektrum von Anwendern.

Während der gesamte PC-Markt zuletzt um 7 Prozent eingebrochen sei, seien Tablets ein weiter stark wachsender Markt. Dabei konnten Geräte mit Android-System einen signifikanten Marktanteil erreichen, sagte Thom, der bei Acer für das Geschäft in Zentraleuropa zuständig ist. Auch Tablets mit Windows 8 hätten aber seit Einführung des neuen Betriebssystems massiv hinzugewonnen. Acer war als einer der ersten Anbieter mit einem breiten Angebot an Notebooks, Ultrabooks, Tablets aber auch All-in-One PCs mit Windows 8 und Touch-Funktionalität in den Läden. "Mit "Touch & Type" werden die wahren Vorteile des Systems erst deutlich", sagte Thom.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten