Al Gores Website wurde gehackt

Viagra-Werbung

Al Gores Website wurde gehackt

Der "Erfinder des Information-Superhighway" hatte für kurze Zeit Werbung für Viagra auf der Website.

Hacker haben sich an der Website des Nobelpreisträgers Al Gores zu schaffen gemacht: Mit nicht sichtbaren Links zu Werbung für Viagra und anderen Medikamenten wurde http://www.climatecrisis.net überhäuft. Die Seite zu seinem Film "Eine unbequeme Wahrheit" nutzte den Spammern als Multiplikator, um anderen Websites ein höheres Ranking in Suchmaschinen zu verschaffen, berichtete die IT-News-Seite heise.de mit Berufung auf amerikanische Medien.

Mittlerweile wieder Normalität auf der Website
Zu sehen seien Links - die über Blogs von Colleges und Universitäten auf die Werbeseiten führten - nur im HTML-Quelltext. Mittlerweile seien sie bereits wieder entfernt. Laut US-Sicherheitsunternehmen Symantec dürfte es sich dabei um eine weit verbreitete Technik von Hackern handeln.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten