Amazon garantiert pünktliche Lieferung

Trotz Sreik

Amazon garantiert pünktliche Lieferung

Laut Unternehmen arbeitet nur Minderheit der Beschäftigten nicht.

Der weltgrößte Versandhändler Amazon zeigt sich vom erneuten Streik seiner Beschäftigten wenige Tage vor Weihnachten unbeeindruckt. "Wir liefern zuverlässig", sagte eine Sprecherin am Montag. Dies soll auch für heimische Kunden gelten, deren Bestellungen nach Österreich verschickt werden müssen. Voraussetzung ist natürlich, dass die Bestellungen bis zur angegebenen frist getätigt werden/wurden. An den Streiks nehme laut der Sprecherin nur eine kleine Minderheit der Mitarbeiter teil. Rund 19.000 Beschäftigte in Deutschland arbeiteten regulär. Zudem stemme Amazon mit europaweit 28 Logistikzentren in sieben Ländern auch die Spitzenbestelltage. Vor allem die 4.500 ständigen und die 7.500 für die Weihnachtssaison eingestellten Mitarbeiter in Polen haben reichlich zu tun - auch mit dem Versand der Weihnachtsbestellungen aus den Nachbarländern.

Langer Tarifkonflikt
Seit Montagfrüh haben Mitarbeiter von Amazon ihre Arbeit niedergelegt. Die Gewerkschaft Verdi hatte die Beschäftigten der fünf Amazon-Versandzentren Bad Hersfeld (Hessen), Leipzig (Sachsen), Graben (Bayern), Rheinberg und Werne (beide NRW) zu einem dreitägigen Ausstand aufgerufen. Die Gewerkschaft fordert für die Mitarbeiter in den deutschen Amazon-Versandzentren tarifliche Regelungen, wie sie im Einzel- und Versandhandel üblich sind. Der US-Konzern dagegen nimmt die Vereinbarungen der Logistikbranche als Maßstab, in der weniger bezahlt wird. Die Gewerkschaft ruft immer wieder zu Streiks auf, der Tarifkonflikt dauert bereits seit Ostern 2013

>>>Nachlesen: Amazon-Panne: Student bekam 50 Pakete

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten