Amazon pusht seinen smarten Lautsprecher

Vernetztes Gadget

Amazon pusht seinen smarten Lautsprecher

Gerät verfügt über Sprachassistenten und Bestell-Funktion.

Amazon will seinen vernetzten Lautsprecher Echo schneller in mehr US-Haushalten unterbringen. Der weltgrößte Einzelhändler verkauft das Gerät nicht mehr nur über die eigene Plattform, sondern auch in mehr als 3.000 Geschäften von Ketten wie Home Depot, Staples oder RadioShack.

Der Lautsprecher kann nicht nur Musik aus dem Internet abspielen, sondern auch gesprochene Fragen zum Beispiel nach dem Wetter oder Maßeinheiten beantworten oder nach Restaurants suchen.

>>>Nachlesen: Amazon präsentiert eigenen Lautsprecher

Anderer Weg als Konkurrenten
Echo steht in Konkurrenz zu Diensten wie Google Now, Cortana von Microsoft oder Siri von Apple. Die Amazon-Wettbewerber bieten ihre Sprachassistenten aber nur auf Smartphones, Tablets und PCs an, nicht als eigenständiges Gerät.

Mit Echo können Amazon-Kunden außerdem Artikel bei dem Online-Händler nachbestellen. Das Gerät bildet damit eine zentrale Säule für den Vorstoß von Amazon in den vernetzten Haushalt. Der Konzern bietet außerdem in den USA vernetzte Knöpfe an, die man zum Beispiel direkt an der Waschmaschine anbringen kann, um mit einem Fingerdruck Waschmittel nachzubestellen.

>>>Nachlesen: Amazon-Musikdienst in Österreich



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten