nok_appl

Patentstreit

Apple reicht gegen Nokia Gegenklage ein

Artikel teilen

Auslöser: Gegenseitige Vorwürfe von Patentverletzungen und Technologiediebstahl

Apple schlägt im Patentstreit mit Nokia zurück. Der iPhone-Hersteller reichte am Freitag eine Gegenklage gegen den finnischen Handy-Weltmarktführer ein. "Andere Unternehmen müssen mit uns konkurrieren, indem sie ihre eigene Technologie erfinden, nicht durch den Diebstahl unserer", erklärte Apple. Nokia habe 13 Patente verletzt.

Nokia reichte zuerst Klage ein
Nokia hat seinerseits im Oktober gegen den US-Rivalen geklagt und ihm vorgeworfen, beim iPhone in zehn Fällen Patente verletzt zu haben. Dabei geht es um Bereiche wie die drahtlose Datenübertragung und Sprachkodierung.

Apple war mit der Markteinführung des iPhone 2007 aus dem Stand zu einem wichtigen Wettbewerber auf dem Handy-Markt geworden. Bis dahin war das Unternehmen vor allem für Mac-Computer und iPod-Musikspieler bekannt.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo