Apple will 2 Milliarden Dollar von Samsung

Digital

Apple will 2 Milliarden Dollar von Samsung

Artikel teilen

Gericht hört Eröffnungsreden der Anwälte der beiden Erzrivalen in Kalifornien .

Der US-Elektronikkonzern Apple fordert in der neuesten Runde des seit Jahren andauernden Patentstreits mehr als 2 Mrd. Dollar (1,45 Mrd. Euro) vom südkoreanischen Konkurrenten Samsung. So viel hätte Samsung eigentlich an Lizenzgebühren für die Nutzung von Apple-Patenten zahlen müssen, so die Rechtsvertretung des Konzerns.

Die Südkoreaner hätten in den USA 37 Mio. Smartphones und Tablets verkauft, die Patentrechte verletzt hätten, argumentierte der Anwalt des US-Unternehmens, Harold McElhinny, am Dienstag (Ortszeit) in seinem Eröffnungsplädoyer vor dem Gericht im kalifornischen San Jose.

Südkoreaner zeigen sich angriffslustig

Samsung ist im zweiten großen Patentprozess gegen Apple in Kalifornien vom Start weg in den Angriff gegangen. Anwälte des südkoreanischen Smartphone-Marktführers erklärten Apples Patentklagen für ein Zeichen der Schwäche, wie US-Journalisten aus dem Gerichtssaal berichteten. Der iPhone-Konzern wolle vor Gericht zurückgewinnen, was er am Markt verloren habe, sagte Samsung-Anwalt John Quinn demnach in seinem Eröffnungsplädoyer am Dienstag. Dabei gehe es vor allem um das Google-Betriebssystem Android, von dessen Erfolg Apple "besessen" sei.

Apple hielt sich wie schon in dem klar gewonnen ersten kalifornischen Prozess an die Linie, die Entstehungsgeschichte und die Innovationen des iPhone zu beschreiben. Marketingchef Phil Schiller als erster Zeuge warf Samsung vor, mit dem Kopieren von iPhone-Funktionen dem Geschäft von Apple geschadet zu haben.

Ältere Geräte betroffen
Vor dem Bezirksgericht in San Jose streiten die beiden Parteien bereits seit Langem. Im März verurteilte das Gericht Samsung wegen Patentverletzungen zur Zahlung von 930 Mio. Dollar. Der südkoreanische Konzern ging dagegen aber in Berufung. In der Entscheidung ging es um 23 ältere Handys und Tablets von Samsung.

Auch in der nun gestarteten neuen Runde sind die Geräte, um die es geht, schon länger im Handel - wie das iPhone 4S und 5 von Apple und das Galaxy S3 von Samsung. Die beiden größten Smartphone-Hersteller tragen ihren Patentstreit in zahlreichen Ländern der Welt aus. Die Klagen haben jedoch nicht den Erfolg von Samsung getrübt, dessen Verkäufe Apple in vielen Märkten überflügeln konnten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo