AirPods werden für Apple zum Desaster

Start erneut verschoben

AirPods werden für Apple zum Desaster

iPhone-Konzern bekommt Probleme bei kabellosen Ohrhörern nicht in den Griff.

Apple bekommt die Probleme seiner neuen kabellosen Kopfhörer offenbar nicht in den Griff. Nun musste der Verkaufsstart erneut nach hinten verschoben werden. Damit werden die gemeinsam mit dem iPhone 7 präsentierten AirPods für den Konzern zum Desaster. Eigentlich hätten sie bereits Ende Oktober auf den Markt kommen sollen.

Synchronisation des Audiosignals

Mittlerweile ist auch das Problem durchgesickert. So berichtet das Wall Street Journal, dass Apple mit der fehlerfreien Audio-Übertragung an die beiden kabellosen Ohrhörer hadert. Derzeit würden es die Entwickler nicht schaffen, dass die beiden Funkkopfhörer das Audiosignal zuverlässig synchron erhalten.

>>>Nachlesen: AirPods bereiten Apple Mega-Probleme

Weitere Probleme

Doch damit nicht genug. Denn laut dem Apple-Kenner John Gruber seien auch bei der Massenfertigung der AirPods unerwartete Probleme aufgetaucht. Wann die rund 180 Euro teuren, völlig kabellosen Kopfhörer tatsächlich in den Handel kommen, kann derzeit wohl niemand sagen. Im schlimmsten Fall könnte es aber noch einige Monate dauern.

>>>Nachlesen: So genial sind die neuen iPhone-Kopfhörer

Video zum Thema: Die neuen AirPods von Apple
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten