Apple-Neuheiten sind da

Apple-Neuheiten sind da

Apple-Neuheiten sind da

Apple-Neuheiten sind da

1 / 4

iPhone XS & XS Max ab sofort in Österreich

Obwohl Apple die neue iPhone-Generation und die Apple Watch 4 erst in der Vorwoche präsentiert hat, sind drei der neuen Geräte in Österreich ab sofort erhältlich - bestellt werden konnten sie seit 14. September. Konkret sind seit Freitag (21. September) das iPhone XS, das iPhone XS Max und die Apple Watch 4 auf dem Markt. Die neuen Smartphones gibt es bei Apple (Online-Shop), im Fachhandel und bei den großen Mobilfunkern. Wie viele Geräte nach Österreich geliefert wurden, wurde nicht verraten. Die erste Charge dürfte jedoch nicht allzu umfassend ausgefallen sein. Denn in Apples Online-Shop beläuft sich die Wartezeit für Vorbesteller beim 5,8 Zoll und beim 6,5 Zoll Modell aktuell auf ein bis zwei Wochen (28. September bis 9. Oktober): 

iphone xs lieferzeit screen.jpg © Screenshot: apple.com/at

>>>Nachlesen:  Hier sind iPhone XS & XS Max am günstigsten

Spezielle Öffnungszeiten und Fan-Schlange

In den vergangenen Tagen sorgte der bevorstehende Start der neuen iPhones bereits für einen Preissturz bei den Vorgängermodellen. Das mobile Betriebssystem iOS 12 wurde bereits Anfang der Woche veröffentlicht. Der Apple Store in der Kärntner Straße (1. Bezirk in Wien) verlängert am Freitag sogar seine Öffnungszeiten. Statt normalerweise um 10:00 Uhr sperrt der einzige offizielle Apple-Shop Österreichs bereits um 8:00 Uhr auf. Geschlossen wird wie immer an Wochentagen um 20:00 Uhr.

iphone-xs-start-wien-960-t1.jpg © TZ ÖSTERREICH Einige Apple-Fans warteten vor dem Store in Wien.

Wir waren kurz vor 8:00 Uhr auf der Kärntner Straße. Dort warteten rund 50 bis 70 Apple-Fans auf die Öffnung des Stores. Die Stimmung vor Ort war gut. Das Personal schenkte kostenlosen Kaffee aus. Einen Mega-Ansturm gab es jedoch nicht (siehe auch Fotos ganz oben).

iPhone XS und XS Max

iphone-xs-xs-max-960-off-ap.jpg © Apple

Bei den Preisen verlangt Apple seinen Fans einmal mehr sehr viel ab. Der Preis für die teuerste OLED-Variante, das iPhone XS Max (6,5 Zoll) mit 512 GB beträgt unglaubliche 1.649 Euro – damit ist es das teuerste Großserien-Smartphone aller Zeiten. 1.549 Euro kostet das 5,8 Zoll große XS mit der größten Speicherkapazität. Wenn man nicht so viel Geld hinlegen möchte, kosten die Modelle mit dem geringsten Speicher (64 GB) 1.149 bzw. 1.249 Euro. Die mittleren Varianten mit 256 GB Speicher schlagen mit 1.319 bzw. 1.419 Euro zu Buche. Das iPhone XS und XS Max werden in den Farben Silber, Space-Grau und Gold verkauft. Bei den Mobilfunkanbietern hängen die Gerätepreise vom gewählten Tarif ab. Zu den wichtigsten Neuheiten im Vergleich zum iPhone X zählen der schnelle A12 Bionic Chip, die verbesserte 12 MP Dual-Hauptkamera, die vollständige Wasserfestigkeit (IP68) und die verbesserte Künstliche Intelligenz. In ersten Geekbench-Tests konnten die Newcomer bereits auf ganzer Linie überzeugen.

>>>Nachlesen:  iPhone XS (Max) vernichtet Android-Gegner

iPhone XR folgt später

iphne-xr-960-off-apple.jpg © Apple

Das günstigere LCD-Modell iPhone XR kommt am 26. Oktober (bei uns ein Feiertag) auf den Markt. Vorbestellungen sind ab 19. Oktober möglich. Das iPhone XR zeigt sich ziemlich farbenfroh. So ist es auch in auffälligen Farbtönen wie Rot, Gelb oder Blau erhältlich. Hier geht es ab 849 Euro (64 GB) los. Für das Modell mit 128 GB Speicher werden 909 Euro fällig, wenn man 256 GB Speicher will, zahlt man 1.019 Euro. Auch hier sind der neue A12 Chip und die 7 MP Frontkamera inklusive Face ID mit an Bord. Features wie OLED, Dual-Kamera, 3D-Touch oder Edelstahlrahmen gibt es beim Einstiegsmodell jedoch nicht.

>>>Nachlesen:  Preisverfall: Jetzt startet der iPhone-Abverkauf

iphones 2018 specs tab me Kopie.jpg © oe24.at/digital

Apple Watch Series 4

Die Apple Watch 4 ist ab 429 Euro erhältlich und kann wie die iPhone-XS-Modelle ab 14. September bestellt werden. Ausgeliefert wird die Smartwatch ab 21. September. Die Apple Watch 4 hat einen 64-bit-Prozessor namens S4, der doppelt so schnell sein soll wie der Chip in der Apple Watch 3. Beschleunigungsmesser, GPS und Gyroskop sind ebenfalls mit dabei. Zudem ist die Uhr nun endlich richtig wasserdicht. Beim Schwimmen kann sie sogar die Armzüge messen. 

apple-watch-series-4-960.jpg © Apple

Die Ecken sind runder und das Display - bei unveränderter Gehäusegröße - um 30 Prozent größer. Die Smartwatch kommt wieder in zwei Varianten - mit 40 und 44 mm. Weiters bieten das Display und die Krone ein haptisches Feedback. Der Akku soll 18 Stunden durchhalten. Gesundheitsfunktionen wie dauerhafte Pulsmessung, automatischer Notruf und EKG zählen zu den weiteren Highlights.

>>>Nachlesen:  Neue Apple Watch 4 mit Killer-Feature

>>>Nachlesen:  Apple-Chef: "iPhones sind nicht teuer"

>>>Nachlesen:  iOS 12 für iPhone und iPad ist da

>>>Nachlesen:  Neues iPhone XR überzeugt in ersten Tests

>>>Nachlesen:  iPhone XS & XS Max ab sofort bestellbar

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten