iPhone 5 könnte mit 3D-Kamera kommen

apple

iPhone 5 könnte mit 3D-Kamera kommen

Artikel teilen

Apple testet offenbar ein Smartphone mit neuartiger Kamera.

Vor wenigen Tagen feierte das iPhone seinen fünften Geburtstag. Die Apple-Fans dürfte jedoch viel mehr interessieren, wann das iPhone 5 endlich startet und welche Ausstattung es bekommen wird. Wie berichtet, soll die nächste Generation des Apple-Smartphones im Herbst vorgestellt werden und kurz darauf in den Handel kommen.

Größeres Display und neuer PIN-Anschluss
Laut den bisherigen Gerüchten dürfte das iPhone 5 ein 4-Zoll-Display (1136 x 640 Pixel) im 16:9-Format erhalten und auf einen kleineren Docking-Anschluss - mit nur mehr 19 Pins - setzen. Darüber hinaus soll das Gerät etwas länger und dünner werden. An der Breite soll sich hingegen nichts ändern. Da iOS 6 über die neuartige Passbook-App verfügt, wird Apple das neue iPhone mit großer Wahrscheinlichkeit auch mit einem NFC-Chip (für bargeldloses Bezahlen) ausstatten.

Kamera mit 3D-Funktion
Und nun kam ein brandneues Gerücht hinzu. So soll Apple aktuell einen iPhone-Prototyp testen, der über eine 3D-Kamera verfügt. Die Technologie soll ziemlich innovativ sein, da das Unternehmen bei dem Gerät nicht auf das Zwei-Linsen-System setzen soll, wie es beim Nintendo 3DS oder beim LG Optimus 3D Max zum Einsatz kommt. Eine entscheidende Rolle sollen dabei die Software und die Linse spielen (siehe unten). Die 3D-Aufnahme soll direkt in die neue Foto-App integriert sein und dadurch eine Vielzahl von Möglichkeiten an 3D-Effekten bieten.

Ein Apple-Mitarbeiter hat den Prototyp angeblich einem Familienmitglied vorgeführt. Von diesem stammen nun die neuen Informationen. Er oder sie soll das Smartphone auch selbst in den Händen gehalten und damit einige (3D-)Fotos gemacht haben. Dem Familienmitglied zufolge soll der Prototyp deutlich größer, aber auch schmäler als das iPhone 4S sein. Wie „Patently Apple“ berichtet, hatte sich Apple im März ein passendes Patent gesichert. Mit diesem sollen nicht nur 3D-Fotos sondern auch dreidimensionale Videos besser erfasst werden können. Herzstück der Technik ist die innovative Bauweise der Kamera mit zwei Sensoren und einer speziellen Polarisationstechnik (siehe Grafik).

© Screenshot: www.patentlyapple.com
iPhone 5 könnte mit 3D-Kamera kommen

Screenshot: www.patentlyapple.com

"AirShare"
Als sei die neue 3D-Kamera noch nicht genug, soll der gesichtete iPhone-Prototyp auch noch eine Funktion namens "AirShare" unterstützen. Mit dieser sollen Daten einfach per Wischbewegung vom iPhone direkt auf einen Computer übertragen werden.

Ob die 3D-Funktion bereits im iPhone 5 kommt, steht nicht fest. Apple würde damit aber einmal mehr ein echtes Killer-Feature im Angebot haben. Darüber hinaus soll die 3D-Kamera mit allen iOS-Geräten kombinierbar sein. Sie könnte also auch beim nächsten iPad zum Einsatz kommen.

So könnte das iPhone 5 aussehen :

Fotos vom iPhone 5 (Martin uit Utrecht)

Die Display-Größe dürfte auf 4-Zoll steigen. Außerdem soll der Touchscreen ein 16:9-Format erhalten und eine Auflösung von 1136 x 640 Pixel bieten.

Darüber hinaus verfügen die gezeigten Gehäuse über einen kleineren Dock-Anschluss und der Klinkenstecker ist am unteren Rand angebracht.

Breiter dürfte das iPhone 5 aber nicht werden. Der Größenzuwachs geht also rein zu Lasten der Länge.

Wenn die vor einigen Tagen veröffentlichten Gehäusefotos echt waren, könnte das iPhone 5 tatsächlich so aussehen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo