iPhone 6s setzt auf Hightech-Gehäuse

Wegen #Bentgate

iPhone 6s setzt auf Hightech-Gehäuse

Weitere Informationen zur neuen Generation des Apple-Handys.

Wie berichtet, will Apple in diesem Jahr offenbar gleich drei neue iPhone-Modelle vorstellen. Neben dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus soll auch ein günstigeres und kleineres iPhone 6c kommen. Im Vorjahr sah sich Apple kurz nach dem Start der neuen Handy-Generation mit harscher Kritik konfrontiert. Viele Käufer bemängelten die mangelhafte Stabilität des iPhone 6. Unter dem Hashtag #bentgate machte das Phänomen schnell seine Runde. Auf einer eigens eingerichteten Seite wurden zahlreiche verbogene Apple-Smartphones gezeigt . Doch Apple scheint daraus gelernt zu haben. Beim iPhone 6s soll sich das nämlich nicht wiederholen.

>>>Nachlesen: Sehen wir hier schon das iPhone 6c?

Stabiler, aber nicht schwerer
Wie die in Sachen Apple stets hervorragend informierte Seite Mac Rumors berichtet, setzt Apple bei der kommenden iPhone-Generation nämlich auf ein Hightech-Gehäuse. Konkret soll eine völlig neue Aluminium-Legierung zum Einsatz kommen, die deutlich stabiler aber nicht schwerer sein soll. Offiziell wird das verwendete Material als Aluminium der 7000er Serie bezeichnet. Dieses soll im Vergleich zu herkömmlichen Aluminium-Legierungen bis zu 60 Prozent härter sein. Grund dafür ist, dass es ein Drittel der Dichte von Edelstahl aufweist, ohne an Gewicht zuzulegen.

>>>Nachlesen: Apple bringt 2 iPhone 6s & ein iPhone 6c

Bei der Apple Watch bereits im Einsatz
Der Umstieg auf die neue Legierung klingt auch deshalb plausibel, weil Apple bereits Erfahrung mit dem Material hat. Es kommt nämlich auch in der Sport-Edition der Apple Watch zum Einsatz. Bei dieser wird das Gehäuse zusätzlich mit einer Eloxalschicht versehen, die das Metall extrem kratzfest macht. Außerdem sorgt der Eloxierprozess dafür, dass Apple seine Smartwatch beispielsweise in Dunkelgrau (Space Gray) einfärben kann. Dies würde ebenfalls für einen Einsatz beim iPhone 6s und 6s Plus sprechen. Dass die neue Aluminium-Legierung auch beim iPhone 6c zum Einsatz kommen wird, ist eher unwahrscheinlich. Aufgrund der geringeren Größe (4-Zoll) ist das Gehäuse ohnehin deutlich stabiler.

>>>Nachlesen: Seite zeigt hunderte verbogene iPhone 6

>>>Nachlesen: Crashtest: So stabil ist die Apple Watch

>>>Nachlesen: iPhone 6s mit Touch-Force-Display?

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten