mont_blanc

Frankreich

Austro-Familie an Mont-Blanc-Aufstieg gehindert

Artikel teilen

Sie wollten gefährlichen Berg mit ihrem 5-jährigen Sohn besteigen.

Ein französischer Polizist hat eine österreichische Familie von einer Montblanc-Besteigung mit ihrem fünfjährigen Sohn abgehalten. Der Gendarm habe die Familie nur mittels großer Überzeugungskraft von ihrem Vorhaben abbringen können, hieß es am Donnerstag in einer Mitteilung von Jean-Marc Peillex, Bürgermeister der am Fuße des höchsten Alpenberges gelegenen Gemeinde Saint-Gervais.

Ebenfalls am Vortag hätten vier Bergführer vergeblich versucht, eine Gruppe russischer Amateure in schlechter körperlicher Verfassung vom Aufstieg abzuhalten.

Peillex engagiert sich gegen unverantwortliche Aufstiegsversuche, die er als "Disney Montblanc" bezeichnet. Zuletzt war ein US-Amerikaner mit seinen neun- und elfjährigen Kindern in eine dramatische Situation geraten. Die per Seil gesicherten Kinder stürzten an einer gefährlichen Stelle ab und konnten nur mithilfe anderer Bergsteiger gerettet werden.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo