Apple halbiert jetzt iPhone-X-Produktion

Jubiläumsmodell schwächelt

Apple halbiert jetzt iPhone-X-Produktion

Hintergrund sei das schlecht gelaufene Weihnachtsgeschäft

Nun scheinen sich die Spekulationen um einen  vorzeitigen Stopp der iPhone-X-Produktion  zu bestätigen.  Apple  wird laut einem Zeitungsbericht bereits zu Jahresbeginn die Produktion des mindestens 1.149 Euro teuren Jubiläums-iPhones halbieren. Der Konzern habe seine Zulieferer darüber informiert, dass im ersten Quartal "nur" noch rund 20 Millionen  iPhone X  gebaut werden sollten, berichtete die Wirtschaftszeitung "Nikkei" am Montag ohne Angabe von Quellen. 
 
 

Dämpfer im Weihnachtsgeschäft

Hintergrund sei das unerwartet schlecht gelaufene Weihnachtsgeschäft in Europa, den USA und China. Auf den wichtigsten Märkten soll das iPhone X deutlich hinter den Erwartungen geblieben sein. Der KGI Securities Analyst und ausgewiesene Apple-Experte Ming-Chi Kuo sagte bereits vor einer Woche, dass der US-Konzern die Produktion des Jubiläumsmodells bereits im Sommer 2018 komplett einstellen wolle. Im Herbst sollen dafür  drei neue iPhones, die auf das "X"-Design setzen , vorgestellt werden.
 
 

Andere Modelle nicht betroffen

Von den preiswerteren Modellen wie  iPhone 8  oder iPhone 7 sollten laut dem aktuellen "Nikkei"-Bericht unverändert insgesamt 30 Millionen produziert werden. Der US-Konzern war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Apple Japan wollte sich an die Firmenzentrale wenden, bevor man sich äußern wolle.
 



 

Diashow: iPhone X im großen Test

iPhone X im großen Test

×
     


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten