Auf Google Maps ist der Attersee leer

Kurioser Fehler

Auf Google Maps ist der Attersee leer

Bei dem populären Kartendienst hat sich ein Fehler eingeschlichen.

Google Maps ist der weltweit erfolgreichste und meistgenutzte Kartendienst. Kein Wunder, schließlich bietet er zahlreiche Funktionen, überzeugt mit einer einfachen Bedienung und findet selbst die entlegensten Orte der Welt. Nun hat sich aber wieder einmal ein kleiner Fehler eingeschlichen, der vor allem bei heimischen Usern für Unterhaltung sorgt.

Attersee ist halb leer
Wer bei Google Maps nämlich den als Ausflugs- bzw. Urlaubsziel äußerst beliebten Attersee (Oberösterreich) sucht, wird schnell erkennen, dass da etwas nicht stimmt. Der See ist auf dem Kartendienst nämlich halb leer (siehe Screenshot oben). Konkret reicht er nicht einmal bis Nußdorf am Attersee. In Wahrheit zieht sich der See jedoch bis zur Gemeinde Seewalchen am Attersee hinauf, was auch auf den gelben Umrisslinien gut zu erkennen ist. Wie lange es nun dauern wird, bis Google den Fehler ausbessert, bleibt abzuwarten. Normalerweise ist der IT-Riese in solchen Fällen aber ziemlich flott.

>>>Nachlesen: Google Maps-Fehler: Donau weist Lücken auf

Wer sich den Attersee bei Google Maps in der Satellitenansicht ansieht, findet ihn dort übrigens in voller Pracht vor. Hier taucht der Fehler nicht auf:

© Screenshot

In der Satellitenansicht (rechts) kommt der Fehler nicht vor.

Externer Link
Hier kommen Sie direkt zum Attersee auf Google Maps

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten