500.000 kostenlose E-Books heruntergeladen

Digital

500.000 kostenlose E-Books heruntergeladen

Artikel teilen

Heimische Webseite "Bookboon" bietet elektronische Bücher kostenlos an.

E-Books - die elektronischen Bücher - werden auch in Österreich immer beliebter. Doch während die traditionelle Buchindustrie sich immer noch schwer tut ein passendes Konzept dafür zu entwickeln, bedient die heimische Plattform "Bookboon.at" mit seinem relativ umfangreichen Angebot an kostenlosen E-Books den Markt schon jetzt. In den letzten 12 Monaten wurden allein in Österreich mehr als 500.000 kostenlose E-Books gelesen.

Markt im Umbruch
Die etablierten Verlagshäuser liegen hier zurück, weil sie sich nicht schnell genug anpassen können. „Wir erwarten, dass der Printmarkt über die nächsten fünf Jahre um 50% schrumpfen wird“, sagt Bookboon.at´s Geschäftsführer Kristian Madsen.  

In den letzten 12 Monaten hatte die Plattform mehr als 500.000 Downloads hier in Österreich. Insgesamt sind über 400 Gratis-E-Books verfügbar. Auch der allgemeine E-Book Trend zieht vor allem dank eReadern wie Amazons Kindle und Apples iPad kräftig mit.

Werbefinanzierung
Die E-Books werden durch (eine geringe Anzahl von) Werbeanzeigen finanziert. Die Leser müssen sich nicht registrieren und es dauert lediglich zehn Sekunden um ein Buch herunterzuladen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo